Die beiden Pfeiler und das zentrale Dach

Klettern

Die Faszination des Klettersports ist ungebrochen. Moderne Kletterhallen bieten auch Menschen abseits der großen Klettergebiete die Chance, ihren geliebten Sport regelmäßig und das ganze Jahr hindurch wetterunabhängig auszuüben. Wir wollen unseren Teil dazu beitragen.

Die Kletterfläche des DAV-Kletterzentrums Aschaffenburg beträgt ca. 850 m². Somit ist der Kletterbereich kleiner als in den benachbarten Zentren in Würzburg oder Darmstadt. Die große Hallen-Grundfläche, gepaart mit einer Hallenhöhe von 11-13 Metern, ermöglicht jedoch die Einrichtung von 52 Linien und ca.130 Routen allein an der Hauptwand. 10 Linien umfasst die 7 Meter hohe Schulungswand. Durch den ausgeprägten Dachbereich kommen auch Freunde längerer und härterer Routen auf ihre Kosten. Varianten bis zu 17 m Länge sind möglich. Die sehr variablen Wandstrukturen sorgen für Abwechslungsreichtum. Auf diese Weise bietet unser Konzept dem Kletterer größtmögliche Vielfalt in allen Schwierigkeitsgraden bei kurzen Wartezeiten. Die Halle ist vorwiegend als Vorstiegshalle ausgelegt. Weniger routinierte Kletterer und Anfänger finden aber genügend Linien, die dauerhaft als Toprope eingerichtet sind (insgesamt über 30 Routen).
Im separaten Schulungsbereich können Kurse, ungestört vom restlichen Kletterbetrieb, die ersten Schritte in die Vertikale vermitteln. Im Trainingsbereich haben nicht nur ambitionierte Wettkampfkletterer die Möglichkeit, gezielt an ihren Defiziten zu arbeiten. Auch Durchschnittskletterer und Kinder finden hier interessante Bewegungs- und Trainingsmöglichkeiten. Campusboard, Steckbrett, Klimmzugstange und Ringe lassen keine Wünsche offen.

 Hauptwand
DAV AschaffenburgCopyright (c) 2012:
Deutscher Alpenverein, Sektion Aschaffenburg
kletterzentrum aschaffenburg
Wendelbergstraße 36 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021-43 94 76 0