Blick von der Galerie auf die Hauptwand des Kletterbereichs

Blick ins Kletterzentrum

Der zentrale Kletterbereich ist geprägt von einem ausladenden Dach und zwei flankierenden Pfeilern. Im Dachbereich finden vor allem ambitionierte Kletterer ihre Herausforderung. Die Pfeiler ermöglichen variantenreiche Kletterlinien im senkrechten bis überhängenden Terrain. Links und rechts der Pfeiler liegen gemäßigte Kletterlinien, meist senkrecht, zum Teil auch leicht geneigt. So finden Kletterer mit unterschiedlichsten Voraussetzungen und Interessen ihre ganz persönliche Herausforderung

Beide Pfeiler und zentrales Dach

Konzept

Die Gesamt-Kletterfläche des DAV-Kletterzentrums Aschaffenburg beträgt über 1200 m². 850m² dieser Fläche entfallen auf die Kletterwände, ca. 425 m² auf den Boulderbereich. Damit verfügt das kletterzentrum aschaffenburg über den größten Boulderbereich aller Kletterhallen in der umliegenden Region, einmal abgesehen von den reinen Boulderhallen. Diese Ausgewogenheit von Kletter- und Boulderangebot in einer Halle verschafft dem Kletterzentrum in der näheren Umgebung ein Alleinstellungsmerkmal.

Der Eingangsbereich im ersten Stock mit Kasse, Verleihbereich, Theke und Bistro führt auf die Galerie, die die Halle auf zwei Seiten umspannt und die Beobachtung des Kletter- und Bouldergeschehens aus der Höhe und damit aus nächster Nähe ermöglicht. Auch Schulungs-,Trainings- und Familienbereich liegen auf der oberen Etage und sind damit vom Geschehen an der Hauptwand entkoppelt.

Das Kletterzentrum ist als Kletter- und Boulderhalle mit einer Grundfläche von fast 800 m² groß genug, um in einer entspannten Atmosphäre den unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht zu werden. Eine Besonderheit ist die Konzeption als “Doppelhalle”, die in einem großen Raum das Angebot für Kletterer und Boulderer vereint. Dies trägt der Entwicklung Rechnung, dass viele Kletterer beide Spielarten lieben und so mit einer Eintrittskarte alle Optionen besitzen. Boulder und Kletter-Bereich gehen ineinander über (siehe Foto). Dies führt zu einer großzügigen und offenen Optik. Dier Halle ist weitgehend für den Vorstieg ausgelegt. Für Einsteiger sind insgesamt 10 Topropelinien reserviert. Die Schulungswände schaffen die Voraussetzungen dafür, dass die Halle auch für Schulen, Kurse aller Art und Klettertherapie Perspektiven besitzt.

Bouldern  im zentralen Sektor

Trainingsbereich

Trainingsbereich
DAV AschaffenburgCopyright (c) 2012:
Deutscher Alpenverein, Sektion Aschaffenburg
kletterzentrum aschaffenburg
Wendelbergstraße 36 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021-43 94 76 0