Freiwilliges Soziales Jahr im Sport 2018/2019

Hierbei handelt es sich um ein freiwilliges Jahr, in dem man sich sozial engagiert, Neues kennenlernt und sich für die Zukunft orientieren kann. Auch die Sektion Aschaffenburg, bietet als Einsatzstelle für das FSJ, seit Jahren jungen Menschen die Möglichkeit, ein Jahr lang mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Als Träger fungiert die Bayerische Sportjugend, die Auskunft über Einzelheiten zu Taschengeld, Urlaubsanspruch und Arbeitsumfang gibt.

Trainerausbildung

Ein wichtiger Bestandteil des FSJ sind 25 Bildungstage. Davon werden 15 Tage durch Seminare des Trägers, also der Bayerischen Sportjugend, abgedeckt. In diesen Seminaren lernt man unter anderem auch die FSJler anderer Einsatzstellen kennen und kann so einen Eindruck über die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten im Bereich des Kinder- und Jugendsports gewinnen.

Die restlichen 10 Tage werden durch die Sektionen Aschaffenburg in Form einer Trainerausbildung genutzt.
In der Regel bietet sich hier die Ausbildung des Deutschen Alpenvereins zum “Kletterbetreuer” oder “Trainer C Sportklettern Breitensport” an.

Aufgabenschwerpunkte

Der größte Aufgabenschwerpunkt ist das Abhalten von Klettertrainings für sportlich ambitionierte Kinder und Jugendliche. Dieser Teil nimmt über 50 % der Wochenarbeitszeit ein. Hier werden zum Teil auch zusammen mit erfahrenen Trainern Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 18 Jahren in regelmäßigen wöchentlichen Trainings betreut. Einen guten Überblick über unser Angebot gibt das Jugendprogramm der Sektion Aschaffenburg. Die Trainings finden außerhalb der bayerischen Schulferien statt, infolgedessen ist der Urlaub in den Ferienzeiten zu nehmen. In den Ferien besteht zudem die Möglichkeit zur Mithilfe bei der Durchführung von Freizeiten im Rahmen des Jugendprogramms. Die restliche verbleibende Zeit vergeht dann mit der Unterstützung bei der Organisation der Aschaffenburger Stadtmeisterschaft, bei der Mithilfe im Service und dem Mitwirken im operativen Betrieb der Kletterhalle.
Auch hier wird bei entsprechender Eignung im Routenbau bzw. beim Schrauben von Bouldern mitgeholfen.

Die wichtigsten Rahmendaten

Das Freiwillige Soziale Jahr startet mit dem 31.08. und endet am 31.08. des Folgejahres. Aus organisatorischen Gründen kann von diesem Zeitrahmen nicht abgewichen werden. Der Einsatz umfasst 38,5 Std./Woche bei einem Taschengeld von 300 €/Monat. Der Urlaubsanspruch umfasst 26 Tage. Der Einsatz erfolgt in der Regel an den Wochentagen, aber auch an Samstagen. Sonn- und Feiertage sind in der Regel frei, in gegenseitiger Absprache können Einsätze bei Wettkämpfen oder Events stattfinden. Dies wird dann selbstverständlich ausgeglichen.

Anforderungen

Voraussetzungen für eine Bewerbung zum Freiwilligen Sozialen Jahr sind eine abgeschlossene Schulausbildung, Computergrundkenntnisse, eine große Begeisterung für das persönliche Hobby Klettern.

Bewerbungen:
Hier geht es zur Hompage der Bayrischen Sport Jugend

Unter 2.1. als Einsatzstelle DAV Sektion Aschaffenburg

Am 29.03.2018 endet die Bewerbungsfrist.

DAV AschaffenburgCopyright (c) 2012:
Deutscher Alpenverein, Sektion Aschaffenburg
kletterzentrum aschaffenburg
Wendelbergstraße 36 | 63739 Aschaffenburg
Tel. 06021-43 94 76 0